Sommerlicher Wärmeschutz nach DIN 4108

Grundlagen des sommerlichen Wärmeschutzes nach DIN 4108

 

In diesem Seminar werden die Grundlagen des sommerlichen Wärmeschutzes nach DIN 4108-2 behandelt. Die öffentlich-rechtlichen Aspekte sowie die verschiedenen Nachweisverfahren (vereinfachter Nachweis und Simulation) werden anhand von Beispielen erläutert.

Anhand diverser Beispiele werden die Nachweisverfahren erprobt und auch Sonderfälle besprochen. Neben dem vereinfachten Verfahren der Norm, werden auch intensive Simulationsvefahren aufgezeigt und erläutert. Ziel des Kurses ist es, dass Sie nach dem Seminar in der Lage sind, mit einer geeigneten Software die öffentlichen Anforderungen und die verschiedenen Einflussmöglichkeiten bezüglich der Auswahl der Materialien, der Parameter, der Verschattungssysteme einzuschätzen und richtig anzuwenden zu können.

 

Themen

  • Theoretische Grundlagen Sommerlicher Wärmeschutz zur Auffrischung
  • Parameter von relevanten Materialien (Innen- und Außenbauteilen)
  • Berechnung der speicherfähige Masse
  • richtige Anwendung der möglichen Lüftungssysteme/ Luftwechsel
  • Rechtliche Anforderungen und Randbedingungen
  • mögliche Verschattungssysteme / Sonnenschutzsysteme
  • vereinf. Sonneneintragskennwertverfahren gemäß DIN 4108-2 (2013)
  • detailliertes Simulationsnachweis gemäß DIN 4108-2 (2013)
  • Intensiver Vergleich und Anwendungsempfehlungen der Verfahren

Teilnehmer

  • Ingenieure und Architekten
  • Energieberater, Fachplaner
  • SV für Schall- und Wärmeschutz
  • SV auf diesem Sachgebiet
  • Interessierte Personen

Ablauf des Seminars (nur Online)

Das Seminars ist in 2 Teilblöcke aufgeteilt, die an aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden werden. (z.B.: Do+Fr) Jeder Seminarblock umfasst 4 UE a´45 Minuten (z.B.: 09:00 – 12:15 Uhr) Pausen sind eingerechnet. Dem Teilnehmer soll so ein ermüdungsfreies und effiktives lernen unter Berücksichtigung der im Alltag allgemein bekannten Zeitknappheit ermöglicht werden.

Referent

Dipl.-Ing. (FH) Stefan Mock, M. Eng. (Bauingenieur/Bauphysiker)
SV für Schall- und Wärmeschutz, SV für hygrothermische Bauphysik, Energieberater, Mitarbeiter der Hochschule Koblenz, Geschäftsführer: Mock Ingenieurbüro, Mitgründer WINaba GbR